Microsoft

Ablauf von Windows 7: So gelingt der Umstieg zu Windows 10

In knapp zwei Monaten, genauer gesagt am 14.01.2020, endet der Support für Windows 7. Nutzer erhalten ab diesem Stichtag weder Software- noch Sicherheitsupdates. Damit Ihr Betriebssystem dennoch auf dem aktuellen Stand bleibt, sollten Sie jetzt noch über einen Wechsel zu Windows 10 nachdenken. Wir verraten Ihnen, wie dieser Umstieg ohne Komplikationen funktioniert.



Wie Sie in 5 Schritten zu Windows 10 wechseln


1. Einrichtung eines Microsoft-Kontos

Mit diesem gewährt Microsoft verschiedene Features wie bspw. kostenlosen Speicherplatz auf OneDrive. Ein Microsoft-Konto ist mit wenigen Klicks unter diesem Link schnell erstellt.


2. Backup

Speichern Sie alle Daten, damit diese beim Wechsel des Betriebssystems nicht verlorengehen. Hierfür können Sie gleich den mit dem Microsoft-Konto zur Verfügung gestellten Speicherplatz in OneDrive verwenden. Alternativ können Sie natürlich auch eine externe Festplatte nutzen. Übrigens: Dies ist auch ein guter Zeitpunkt, um die Daten genau zu sichten und unnötigen „Datenmüll“ zu löschen. Darüber hinaus wird ein Backup des kompletten Systems empfohlen, damit Sie bei einem möglichen Update-Problem wieder zu Windows 7 zurückkehren können.


3. Auswahl der Windows 10 Version

Microsoft stellt den Nutzern verschiedene Varianten von Windows 10 zur Verfügung. Für eine rein private Nutzung sollte der Funktionsumfang von Windows 10 Home ausreichend sein. Möglicherweise ist für Sie aber auch die Windows 10 Pro Version sinnvoll. Welche Unterschiede zwischen den einzelnen Versionen bestehen, können Sie hier nachlesen.


4. Anmeldung bei Windows 10

Nachdem Sie sich für eine Windows-Version entschieden und diese installiert haben, können Sie sich ganz einfach mit dem zuvor erstellen Microsoft-Konto anmelden. Wenn Sie OneDrive installieren, erhalten Sie sofortigen Zugriff auf die gesicherten Daten. Sollten Sie den Microsoft Browser Edge verwenden, stehen Ihnen mit der Anmeldung im Microsoft-Konto ebenfalls alle gespeicherten Favoriten und Passwörter zur Verfügung. Bei der Nutzung von Office 365 können Sie nach Installation von Outlook auf Ihre E-Mails zugreifen. Denken Sie auch daran, die Datenschutz-Einstellungen an Ihre Bedürfnisse anzupassen.


5. Installation von Apps und Programmen

Mit einem Klick können Sie nun auch die von Ihnen bevorzugten Programme und Applikationen über den Microsoft Store herunterladen.



Was bringt Ihnen Windows 10?

Windows 10 ist aktuell das sicherste Betriebssystem von Microsoft. Es erhält regelmäßig Updates, sodass das Gerät stets auf dem aktuellsten (Sicherheits-) Stand ist. Windows 10 bietet eine Vielzahl an Features für produktiveres Arbeiten wie bspw. die passwortlose Anmeldung mit Windows Hello oder die Verwendung von Windows Ink.


Wenn Sie sich bezüglich Windows 10 noch nicht sicher sind, können Sie als Geschäftskunde mit einigem Kostenaufwand auch den Support von Windows 7 verlängern. Eine Beispielrechnung hierzu haben wir unserem Blogbeitrag aufgestellt. Über kurz oder lang wird sich der Umstieg auf Windows 10 aber nicht vermeiden lassen.




Quellen & weiterführende Links
Microsoft
T3N Digital Pioneers

Autor


Avatar