Seit Beginn der Pandemie sind die Anforderungen an Arbeit immer weiter gestiegen: flexible Remote-Optionen für Arbeitnehmer mit unterschiedlichen Software-Vorkenntnissen und das Managen von Cyberbedrohungen waren immer wieder aufkommende Themen. Am 5. April stellte Microsoft nun seine Pläne und Ideen für hybrides Arbeiten durch Windows 11 vor, was besonders Geschäftskunden freuen sollte. Nicht nur Aspekte der Produktivität und Sicherheit des Betriebssystems Windows 11 wurden auf der virtuellen Veranstaltung betrachtet, sondern auch Windows 365.

Windows 11 als Grundlage für hybrides Arbeiten

Windows 11 eignete sich seit seinem Release direkt als Betriebssystem für hybrides Arbeiten, da es auf einer kompatiblen Grundlage basiert, die einfach für IT-Bereiche eines jeden Unternehmens zu verwalten sind. Die Entwicklung des Systems erfolgte so, dass man leicht Anpassungen an eine sich ständig weiterentwickelnde Cyber-Landschaft vornehmen kann. Nach der Einführung von Windows 11 hat Microsoft eine starke Nachfrage und gleichzeitig die höchsten Qualitäts- und Produktzufriedenheitswerte aller Windows Versionen festgestellt. Anfang April stellte Microsoft nun das nach eigener Aussage „produktivste, verwaltbarste und sicherste Windows“ vor und ermutigte Unternehmen, eine Umstellung auf Windows 365 und Windows 11 durchzuführen.

Zero-Trust-Chip-to-Cloud-Sicherheit in Windows 11

Eine Hand, die an einem Telefon tippt, auf welchem ein Schloss abgebildet sit.

Die Gewährleistung einer hohen Cybersicherheit stellt einen besonders wichtigen Aspekt in der heutigen Arbeitswelt dar. Mit einem integrierten Chip-to-Cloud-Schutz unterstützt Microsoft die Unternehmen nun dabei, die neuen Sicherheitsherausforderungen des hybriden Arbeitsplatzes zu meistern. Ein integrierter Hardware- und Softwareschutz und die Partnerschaft mit Geräte- und Siliziumherstellern wurde verbessert, um die Sicherheit gegen verschiedene Angriffsquellen zu erhöhen. Damit sind die Geräte sicherer denn je vor Phishing, schwachen Anmeldeinformationen, Malware und Datenverlust. Windows 11 beinhaltet dafür zwei leistungsstarke, neue Funktionen, die gegen die gängigsten Cyberangriffstechniken vorgehen: Phishing und gezielte Malware. Eine verbesserte Phishing-Erkennung und der integrierte Schutz mit dem Microsoft Defender SmartScreen sind Teil der Neuerungen. Benutzer werden von Phishing-Angriffen geschützt, indem diese identifiziert und die User benachrichtigt werden, wenn sie ihre Microsoft-Anmeldedaten in eine schädliche Anwendung oder eine gehackte Webseite eingeben. Außerdem verwendet die App Control Code Signing, um sicherzustellen, dass nur vertrauenswürdige Anwendungen ausgeführt werden.

Auch die Cloud gewinnt an Leistungsfähigkeit mit dem flexiblen, aktualisierbaren Microsoft Pluton-Sicherheitsprozessor, der auf die Hardware gebracht wird.

Inklusiver, zugänglicher und intelligenter

Die neuen Funktionen in Windows 11 sollen Menschen die notwenige Flexibilität geben, produktiv, vernetzt und einfach hybrid arbeiten zu können. Neue Funktionen wie Focus, systemweite Live Captions und Voice Access ermöglichen es jedem, auch Menschen mit Behinderungen, die Systeme zu nutzen.

  • Focus ist eine Zeitmanagement App, die durch kurze Pauseneinlagen eine produktivere und angenehmere Erledigung von Arbeit ermöglichen soll. Dies hilft beispielsweise Personen mit einem Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom, nach konzentrierten Arbeitsphasen regelmäßige kurze Pausen einlegen zu können.
  • Systemweite Live-Untertitel in Windows 11 erleichtern es allen, einschließlich schwerhöriger oder gehörloser Menschen und Sprachlernern, gesprochene Inhalte zu verstehen.
  • Voice Access ermöglicht Menschen mit eingeschränkter Mobilität ihr Gerät und die Anwendungen via Sprachbefehlen zu steuern und Inhalte mit ihrer Stimme zu diktieren.
Spracherkennung an einem Smartphone

Diese Funktionen wurden von Microsoft in Zusammenarbeit mit Menschen mit Behinderungen entwickelt, um deren konkrete Bedarfe abdecken zu können.

Darüber hinaus bietet Windows 11 jedem User Tools zur Steigerung der Produktivität und Effizienz.

Der neu gestaltete, Cloud-basierte Datei-Explorer erleichtert das Finden von Daten und bildet alle Dateien an einem zentralen Ort ab. Dateien können auch angeheftet und zu Registerkarten im Datei-Explorer zusammengefasst werden, wodurch das, was früher sechs Klicks dauerte, um zu einer wichtigen Datei zu gelangen, mit einem Klick erreicht wird.

Um das Meeting- und Collaboration-Erlebnis weiter zu verbessern, führt Microsoft neue intelligente Meeting-Funktionen für Windows 11 ein, die auf KI basieren. Besonders während und nach der Pandemie vernetzten Mitarbeiter sich über ihre Geräte miteinander, was durch neue Funktionen wie Sprachklarheit und Sprachfokus, automatischem Framing und Portrait-Hintergrundunschärfe unterstützt wird.

Unterstützung der IT durch optimierte Verwaltung von Windows 11

Einfachheit ist für Unternehmen und IT-Abteilungen, die sich an Hybridarbeit anpassen mussten, sehr wichtig, da jeder Mitarbeiter mit unterschiedlichen Vorkenntnissen damit umgehen können soll. Microsoft hat den neuen intelligenten Managed Service, Windows Autopatch, eingeführt, der dazu beitragen kann, die IT zu entlasten, indem Updates für Windows, Microsoft Edge und Office automatisiert werden.

Die Windows 365 Enterprise Edition gibt Mitarbeitern und Microsoft Endpoint Managern die Möglichkeit, das Unternehmensgerät einfach zu bedienen. Über Endpoint Manager kann die IT neben den physischen PCs, auch Cloud PCs verwalten. Außerdem ist ein lange von vielen Microsoft-Kunden gewünschtes Feature – Azure AD Join-Unterstützung für Cloud-PCs – ab Mai verfügbar.

Wenn Mitarbeiter private ) Geräte verwenden müssen, um berufliche Aufgaben zu erfüllen, muss die IT-Abteilung sicherstellen, dass diese User nur auf sichere Weise auf die Unternehmensressourcen und -daten zugreifen können. Mit App-Schutzrichtlinien, die in Endpoint Manager für Edge für Windows 11 angewendet werden, können Administratoren konfigurieren, wie Daten in und aus ihrer Organisation fließen und die zulässige Windows Defender-Bedrohungsstufe auf dem Gerät definieren. Mitarbeitern wird damit ermöglicht, auf Unternehmensressourcen zuzugreifen und gleichzeitig die Sicherheit und der Datenschutz gewahrt – quasi eine Win-win-Situation.

Grenzen zwischen PC und Cloud aufheben

Microsoft kündigte bei dem Event am 5. April auch an, bald neue zu Integrationen zu liefern, die die Leistungsfähigkeit von Windows 11 und Windows 365 zusammenbringen. Zu den Integrationen gehören Windows 365 Switch für eine nahtlose Bewegung zwischen dem Cloud-PC und dem lokalen PC und Windows 365 Boot, um in nur einem Schritt direkt auf Ihrem Windows 365 Cloud-PC booten zu können.

Windows wurde für gewerbliche Kunden und Hybridarbeit entwickelt

In den letzten zwei Jahren waren die erfolgreichsten Unternehmen diejenigen, die sich der digitalen Transformation geöffnet hatten. Eine globale Krise wie die Corona-Pandemie hätte niemand vorhersagen können, jedoch ist es von großer Bedeutung Technologien mit Erfahrungen zu verbinden und Unternehmen die Möglichkeit zu bieten, in jeder Situation angemessen weiterarbeiten zu können.

Views: 1455