Nicht nur auf den Catwalks der New Yorker Fashion Week gibt es jedes Jahr neue Trends zu bewundern, sondern auch in der IT-Branche! Die IT-Trends 2022 liegen unter anderem auf der Weiterführung der digitalen Transformation, aber auch auf dem zentralen Bedürfnis nach einem gesteigerten Umweltbewusstsein. Diese Orientierung sucht nach nachhaltigen und ganzheitlichen Lösungen, zum Beispiel bezüglich der Kosten- und Energieeffizienz und dem CO2-Fußabdruck.

Wir zeigen euch heute einige Trends, die auch für Trans4mation von Bedeutung sind und inwiefern wir schon erste Lösungen haben.

Trend 1: Digitale Trans4mation

Die digitale Transformation bedeutete in den letzten Jahren vor allem die Umsetzung digitaler Strategien. Im Jahr 2022 liegt der Fokus darauf, diese nachhaltig und mit einer gesellschaftlichen Verantwortung umzusetzen. Nicht nur beim Autofahren wird es wichtiger, den Bedarf an CO2 zu reduzieren. Microsoft bietet mit dem Emission Impact Dashboard, welches wir in diesem Beitrag euch genauer vorgestellt haben, die Möglichkeit mehr Übersicht und Kontrolle über die unternehmensinterne CO2 Emission zu erhalten.  

Laptop Tastatur Aufschrift Digital Transformation

Trend 2: Resilienz

In der IT kann es immer wieder zu spontanen Störungen kommen, gerade umso komplexer ein System wird. Resilienz ist hierbei die Fähigkeit, schnell und auch vorbeugend auf solch eine Störung zu reagieren und dabei den normalen Geschäftsbetrieb weiterhin aufrecht zu erhalten. Dieser IT-Trend 2022 nimmt gerade durch Remote Work und damit verbundene Sicherheitsrisiken und Angriffsvektoren zu. Themen wie cloudbasierte Security und Cyber- und Informationssicherheit werden diesbezüglich bedeutender.

Trend 3: Hyperautomatisierung

Automatisierte Prozesse durch den Einsatz von Technologien, Tools und Plattformen, wie:

  • Künstliche Intelligenz
  • Maschinelles Lernen
  • Robotergestützte Prozessoptimierung
  • Geschäftsprozessmanagement
  • Low Code / No Code Tools

setzen sich immer weiter durch. Gerade im #lowcode #nocode Game wird mit der Microsoft Power Plattform, siehe Power Apps, -BI, -Automate, und -Virtual Agents ermöglicht, Anwendungssoftwares über eine grafische Benutzeroberfläche und Konfiguration zu erstellen anstatt der herkömmlichen Programmierung. Dabei steht Trans4mation seinen Kunden immer als Ansprechpartner zur Verfügung.

Abbildung Low-Code Platform

Trend 4: Total Experience

Die Pandemie und Veränderung auf dem Arbeitsmarkt bringen neue Ansätze in die Customer und Employee Experience. New Work hält Einzug ins Arbeitsleben. Hybrides Arbeiten und dadurch auch cloudbasierte Dienste werden alltäglich. Mitarbeitermotivation und -bindung wird zunehmend wichtiger. Wir bei Trans4mation vertrauen dabei auf Microsofts Quantensprung in Sachen Employee Experience Viva. Microsoft vereint mit Viva Kommunikation, Wissen, Lernen, Ressourcen und Insights zu einem integrierten “Erlebnis”, das Mitarbeiter und Teams befähigen soll, ihr Bestes zu geben und ihre persönlichen Ressourcen bestmöglich zu nutzen – natürlich losgelöst vom analogen Schreibtisch. In Anlehnung an die Funktionsvielfalt von Microsoft 365 wird Microsoft Viva durch Microsoft Teams und andere Microsoft 365-Apps genutzt und stellt somit keine eigene App dar.  Hier könnt ihr noch einmal genauer nachlesen, was Viva in der neuen Arbeitswelt leisten kann.

Microsoft Viva employee

Trend 5: IT-Sicherheit

Dieser IT-Trend 2022 ist quasi ein Dauerbrenner. Durch zunehmende Datenschutzrichtlinien und neue Cloudumgebungen ist und bleibt es auch in diesem Jahr ein zentraler Aspekt. Trans4mation als Unternehmen setzt auf Zero Trust, aber auch im Alltag gibt es Tipps und Tricks für mehr Sicherheit, die ihr hier nachlesen könnt.

Laptop, Tablet, Handy mit Sicherheitsschloss

Fazit

Es bleibt abzuwarten, wie sich die Trends über das Jahr hin entwickeln und welche Lösungen wir vielleicht zum Ende des Jahres noch unter die Lupe nehmen können!

Views: 653