Allgemein, Cloud, Microsoft

8 neue Schritte auf dem Weg zum intelligent Workspace

Zum zweiten Mal in Folge wurde Microsoft bei der Enterprise Connect in Orlando mit dem Best in Show Award ausgezeichnet. Für mehr als 500.000 Unternehmen, darunter 91 der Fortune 100, ist Microsoft Teams das Kommunikation- und Kollaborationstool standort-, zeitzonen- und sprachübergreifender Zusammenarbeit.
Microsoft Teams verbessert die Zusammenarbeit am Arbeitsplatz, indem es Unternehmen dabei unterstützt, von einer Reihe unterschiedlicher Anwendungen zu einem einzigen, sicheren Hub zu gelangen, der die Anforderungen der Teams zusammenführt – einschließlich Chats, Meetings und Anrufen, mit nativer Integration in die Office 365-Anwendungen. 

Wir stellen acht neue Funktionen in Teams vor, die Meetings integrativer und effektiver machen und gleichzeitig ein neues Maß an Sicherheit und Compliance bieten.

 

Individualisierbare Hintergründe

Bekannt ist bereits die Hintergrundunschärfe, die nun um die Möglichkeit einen benutzerdefinierten Hintergrund auszuwählen, ergänzt wird. Dies verbessert die Effektivität von Remote-Meetings, indem es die Verwendung von Video fördert und gleichzeitig die Ablenkung minimiert. 



Intelligente Erfassung

Eine zusätzliche Kamera zur Erfassung von Inhalten, wie beispielsweise Informationen auf analogen Whiteboards, wird die Arbeit künftig unterstützen. Zum Einsatz komm dabei die Intelligent-Capture-Verarbeitung von Microsoft, um Bild und Text zu erfassen, zu fokussieren, in der Größe anzupassen und zu verbessern, sodass Remote-Teilnehmer das Whiteboard-Brainstorming in Echtzeit sehen können, selbst wenn jemand vor dem Whiteboard steht. 


Microsoft Whiteboard in Teambesprechungen

Dies bietet eine digitale Leinwand für Teilnehmer, um direkt in Teams zusammenzuarbeiten, ob aus dem Besprechungsraum oder aus der Ferne.



Live-Untertitel

Für Teilnehmer, die unterschiedliche Sprachkenntnisse haben oder sich an einem Ort mit störenden Umgebungsgeräuschen befinden, werden Team-Meetings durch Untertitel integrativer. Es ist den Teilnehmern möglich, die Beschriftungen der Redner in Echtzeit zu lesen, so dass sie leichter synchron bleiben und zur Diskussion beitragen können. 



Sichere private Channels

Teilnahme und Sichtbarkeit der Kanäle kann auf Bedarf eingeschränkt werden, ohne separate Teams erstellen zu müssen. 


Informationsbarrieren

Dies trägt dazu bei, die Offenlegung von Informationen zu begrenzen, indem die Kommunikation zwischen den Inhabern von Informationen und Kollegen, die unterschiedliche Interessen vertreten, gesteuert wird, z.B. in Firstline-Worker-Szenarien. Dies ist besonders hilfreich für Unternehmen, die die Anforderungen von Ethical-Wall und andere damit verbundene Industriestandards und -vorschriften einhalten müssen.


Prävention von Datenverlust in Chats und Gesrpächen

Sensible Informationen in Chats und Kanalgesprächen können erkannt, automatisch geschützt und überprüft werden. Durch die Erstellung von DLP-Richtlinien können Administratoren verhindern, dass sensible Informationen versehentlich weitergegeben werden – entweder innerhalb oder außerhalb des Unternehmens.

Live-Events in Microsoft 365

Ermöglicht es jedem User, Live- und On-Demand-Veranstaltungen zu erstellen, die eine überzeugende Kommunikation mit Mitarbeitern, Kunden und Partnern ermöglichen. Live-Events nutzen Videos und interaktive Diskussionen über Teams, Streams oder Yammer hinweg. Bis zu 10.000 Teilnehmer können in Echtzeit von überall, über ihre Geräte hinweg teilnehmen oder später mit leistungsstarken Funktionen der künstlichen Intelligenz  – wie z.B. der automatischen Transkription – den Inhalt der Ereignisaufzeichnung freischalten. 


Ankündigungen und Neuigkeiten finden Sie jederzeit unter techcommunity.microsoft.com


Quelle: Microsoft