Kennen Sie das auch? Sie haben ein Meeting via Microsoft Teams und ein Kollege postet einen Hinweis zum Thema im Meeting-Chat. Um diesen Beitrag lesen zu können, müssen Sie entweder das Chatfenster im Meeting öffnen oder gehen kurz in den Chat im Teams-Kanal und richten somit ihre Aufmerksamkeit weg vom Meeting-Geschehen.

Bedeutet: Unnötige Interaktionen, um die geteilten Informationen einsehen zu können. Mit dem neuen Feature der Chat Bubbles in Microsoft Teams soll es nun einfacher werden.

Warum braucht es den Chat?

Der Chat hat sich über die Zeit zu einem wichtigen Instrument für den Ideenaustausch entwickelt. Anregungen oder Hinweise können direkt im Chat geteilt und allen Teilnehmern zugänglich gemacht werden. Ein „Ich schicke euch im Nachgang den Link“ (was dann gern im Tagesgeschäft vergessen wird) ist somit nicht notwendig, da alle direkt den gleichen Informationsstand haben. Gleichzeitig bietet der Chat – gerade bei Meetings mit vielen Teilnehmern – die Möglichkeit, sich am Thema zu beteiligen bzw. einen Hinweis zu liefern, ohne sich verbal „einmischen“ zu müssen und so vielleicht den Redefluss des Sprechenden zu stören. Mit der derzeitigen Arbeitsweise, für eben diese Hinweise den Chat extra öffnen oder das Fenster wechseln zu müssen, kann die eigene Aufmerksamkeit vom Video-Call, der Präsentation und dem Sprecher abgelenkt werden.

Mit den Chat Bubbles soll es einfacher werden

Zukünftig sind Chat Bubbles für eben solche Situationen in die Video-Calls integriert. Diese Sprechblasen-ähnlichen Anzeigen zeigen als Overlay den Inhalt von Chat-Nachrichten ad hoc an. Somit „ploppt“ die Nachricht bei den Meeting-Teilnehmern direkt auf und kann sofort gelesen werden. Sie müssen nicht mehr zwischen dem Video-Call und dem Chat hin und her springen, sondern können die geteilten Inhalte direkt wahrnehmen und mit ihnen interagieren. Auch kann der Sprecher mit Hilfe der Chat Bubbles Reaktionen im Chat schneller wahrnehmen und darauf reagieren. Gerade bei Fragen oder Unklarheiten zum Thema ist das eine große Hilfe für alle Beteiligten. In der Roadmap von Microsoft ist die Rede davon, dass durch diese Funktion der Chat mehr in den Mittelpunkt der Konversation rücken soll.

Das Feature wird standardmäßig in Microsoft Teams aktiviert sein. Sie haben aber auch die Möglichkeit, die Bubbles während eines Meetings auszublenden, falls sie Sie stören. Und: Insofern Sie das Chatfenster bereits geöffnet haben, werden die Bubbles nicht angezeigt – somit passiert keine Doppelung der eingehenden Nachrichten.

Hinweis zur Deaktivierung der Chat Bubbles in Microsoft Teams
So deaktivieren Sie die Chat Bubbles in Microsoft Teams während einer Besprechung.

Sie können sich demnach Ihre Arbeitsweise mit dem Chat so einrichten, wie es für Sie am besten ist! Das nennen wir doch mal User-freundlich!

Views: 518