Wer sich traut, den Status quo in Frage zu stellen, erkennt Potenziale und kann fortlaufend Weiterentwicklungsinitiativen herbeiführen. Als Trans4mation glauben wir an die enorme Kraft von Veränderungen.

Unsere Mitarbeitenden aus dem Team Software & Device Management haben sich im vergangenen Jahr dem Wandel gestellt, um maßgebliche Veränderungen in ihrer täglichen Arbeit als Team gemeinsam zu bewirken. Wir möchten heute diese Erfolgsgeschichte mit euch teilen und unsere gewonnenen Erkenntnisse weitergeben.

🤔 Was macht das Team bei der Trans4mation?

Seit der Unternehmensgründung im Jahr 2001 konzentrieren wir uns darauf, Endgeräte-Infrastrukturen unserer Kunden zu konsolidieren und zu modernisieren, Arbeitsprozesse zu automatisieren und durchdachte Lösungen für das gesamte Client & Software Lifecycle Management zu implementieren und zu betreiben. Auch heute noch bildet der Bereich Software & Device Management das Kerngeschäft der Trans4mation. Als Managed Service Provider für den Modern Workplace bieten wir ganzheitliche Lösungen für den modernsten, sichersten und zuverlässigsten digitalen Arbeitsplatz.

👌 Wie war die Ausgangslage?

Im Rahmen der strategischen Arbeit haben wir uns ambitionierte Ziele gesetzt und auch unsere Vision und Mission neu formuliert. Eines der zentralen strategischen Ziele lag in der Weiterentwicklung unserer Firmenkultur und der Organisationsstrukturen. Hierzu wurde eine dedizierte Kulturvision erarbeitet und mit einem von der Belegschaft ausgewählten Change Team, eine Initiative für den Kultur- und Strukturwandel gestartet. In den vergangenen zwei Jahren haben wir unter anderem ein eigenes flexibles Rollenmodell erarbeitet und implementiert, Aktivitäten für eine moderne Feedback- und Fehlerkultur durchgeführt, Mentoring- und Mitarbeiterentwicklungsprogramme gestartet, an unseren Glaubensätzen gearbeitet und fortlaufend den Reifegrad unserer Organisation gemessen und bewertet. Als sich Anfang des Jahres 2022 Veränderungen in der Führung des Bereiches Software & Device Management ergaben, haben wir uns bewusst dafür entscheiden, die Gelegenheit zu nutzen und Aspekte unseres organisationalen Zielbildes zu pilotieren. Die Position des Bereichsleiters wurde nicht neu besetzt – womit bewusst Hierarchie abgebaut werden sollte – und die Führung und Weiterentwicklung der Strukturen wurde in die Eigenverantwortung der Teamleiter übergeben. Gemeinsam mit allen Teammitgliedern haben wir die Ist-Situation analysiert, Potenziale erkannt und erste chancenbringende Maßnahmen abgeleitet. Der erste Schritt zu mehr Klarheit wurde damit geschaffen.

🙌 Welche Learnings können wir weitergeben?

  • Wir haben unsere Teamarbeit intensiviert und uns entsprechend unserem Leitwert auf das Miteinander konzentriert. Durch den intensiven Austausch innerhalb des Teams konnten wir Verbesserungspotentiale erkennen und nutzen.
  • Wir haben uns darauf konzentriert, unsere vorhandenen Ressourcen effektiver zu nutzen. Dazu haben wir unsere Feedback-Kultur gestärkt, um eine offene und transparente Kommunikation innerhalb des Teams zu fördern. Durch regelmäßiges Feedback können wir Verbesserungen schneller vornehmen und Ziele effizienter erreichen.
  • Durch die Definition klarer Rollen konnten wir Verantwortlichkeiten schärfen, um die Fähigkeiten eines jeden Teammitglieds individuell zu fördern. So können wir unsere Stärken besser einsetzen und die Effizienz steigern.
  • Wir haben erfolgreich die Hierarchien abgebaut und setzen auf eine Führungskraft als Coach, um unsere Mitarbeitenden zu empowern. Durch gezieltes Coaching und Mentoring fördern wir die individuelle Entwicklung unserer Mitarbeitenden und stärken gleichzeitig die Zusammenarbeit im Team.
  • Um sicherzustellen, dass wir auf dem richtigen Erfolgskurs sind und unsere Vision stets im Fokus behalten, werden unsere Maßnahmen regelmäßig bewertet. Für die fortlaufende Reflexion zu den eingeführten Veränderungen und Klarheit zu Verantwortlichkeiten aller Teammitglieder, haben wir das Format der Governance Meetings eingeführt, was uns dabei unterstützt die Wirksamkeit eingeführter Maßnahmen immer wieder zu bewerten und über ein Konsentverfahren fortlaufend und hierarchielose Entscheidungen zur Anpassung zu treffen.    

Das Team hat gezeigt, welche Energie und Motivation durch Fortschritt, mutigen Wandel, Vertrauen und Eigenverantwortung freigesetzt werden kann – für uns eine Erfolgstory und ein Weg, den wir mittlerweile auch erfolgreich in anderen Organisationseinheiten beschreiten.

Teilt eure Erfahrungen mit Veränderungsprozessen im Team in den Kommentaren!

Views: 2168