Microsoft hat es sich nicht nehmen lassen und seine jährliche Entwicklerkonferenz Build Mitte Mai abgehalten. Statt direkt vor Ort in Seattle fand die Konferenz dieses Jahr komplett online statt, sodass der Softwarehersteller seine neuesten Innovationen, Updates und Features trotz COVID-19 einem breiten Publikum vorstellen konnte.

Mit dem Book of News hat Microsoft zeitgleich einen Leitfaden erstellt, der die wichtigsten Ankündigungen und Nachrichten von der Build enthält. Für eine interaktive Gestaltung können Sie sich aus dem Inhaltsverzeichnis die gewünschten Elemente auswählen und mit einem Klick direkt dorthin navigieren.

Book of news
© Microsoft

Wir haben uns aus dem Book of News ein paar spannende neue Features zum Kollaborationstool Teams rausgesucht, die wir gerne mit Ihnen teilen möchten:

Online Events und Microsoft Bookings

Wer sowohl Teams als auch Bookings nutzt, kann sich darauf freuen, dass beide Systeme bald zusammenarbeiten werden. Mit der Integration der Buchungs-App in Teams können virtuelle Termine direkt in Teams geplant, verwaltet und durchgeführt werden.

Die direkte Durchführung und Umsetzung von Meetings oder Events wird im Juni durch die Einführung des Network Device Interface (NDI) und Skype TX unterstützt. Damit werden Nutzern erweiterte Produktionsoptionen sowohl für öffentliche als auch private Aufzeichnungen zur Verfügung gestellt.

Anpassbare Vorlagen für die Erstellung von Teams

Die Erstellung von neuen Teams wird in Kürze in der Weise vereinfacht, dass Sie aus einer Vielzahl anpassbarer Vorlagen auswählen können. Dabei existieren sowohl Vorschläge für gängige Business-Szenarien wie Krisen- oder Eventmanagement als auch branchenspezifische Vorlagen wie für eine Bankfiliale. In jeder Vorlage finden Sie vordefinierte Kanäle und Apps. Auch lassen sich eigene Muster erstellen und bereits vorhandene Teams mit einer existierenden Vorlage versehen, sodass die bestehenden Strukturen standardisiert werden können. Die Funktion wird in den kommenden Monaten sukzessive eingeführt und dann automatisch in Teams angezeigt.

Workflows, Apps und Reports mit Power Automate und Power Apps

Ab sofort lassen sich Analyseberichte oder Diagramme von Power-BI-Nutzern mit der neu eingeführten Schaltfläche „Für Teams freigeben“ mit einzelnen oder mehreren Kollegen teilen. Entwickler und Admins können zudem demnächst ihre benutzerdefinierten Anwendungen von Power Apps durch einen einzigen Klick in Teams integrieren. Hierfür muss lediglich make.powerapps.com geöffnet und neben der App, die veröffentlicht werden soll, auf „Zu Teams hinzufügen“ geklickt werden. Zusätzlich existieren in Kürze auch für das Tool Power Automate neue Geschäftsprozessvorlagen, mit denen Entwickler Workflows einfacher abbilden oder ihre eigene Workflow-Vorlagen anpassen und optimieren können.

Book of news
© Microsoft

Chatbot-Optimierung und vereinfachte Integration

Mit dem Einsatz von Chatbots in Teams lassen sich bspw. häufig gestellte Fragen automatisch beantworten. Die Erstellung dieser virtuellen Assistenten und deren Integration wird dank der Power Virutal Agents, welche ab Juli im Microsoft-App-Store verfügbar sind, vereinfacht. Sie müssen dann lediglich den Bot, den Sie verwenden möchten, auswählen und können diesen durch einen Klick zu Teams hinzufügen. Durch Single Sign-on (SSO) müssen sich Nutzer bei der ersten Verwendung von Teams auch nicht mehr erneut authentifizieren.

Das komplette kostenlose Book of News mit weiteren Neuigkeiten zu Azure, Windows und anderen Microsoft 365 Tools finden Sie hier.